Allgemein

Ich arbeite im Corporate Real Estate und Facility Management. Inwiefern unterstützt uns Locatee Analytics bei unseren strategischen und operativen Entscheidungen?

Dank der Zusammenarbeit mit verschiedenen Partnern und Kunden ist Locatee in der Lage, die Herausforderungen des Corporate Real Estate und Facility Managements einzuschätzen. Mit einem Fokus auf den spezifischen Bedürfnissen jedes spezifischen Unternehmens, stellt Locatee Analytics die relevanten Informationen zur Verfügung, um strategische wie operative Entscheidungen betreffend Real Estate Portfolio durch objektive Daten zu stützen. Die Auswertung ist datenbasiert und in Echtzeit abrufbar. Die Software ermöglicht die Identifikation von Konsolidierungs- und Sparpotenzial innerhalb eines globalen Portfolios wie auch die Personalisierung und Optimierung des Arbeitsumfelds der Mitarbeitenden. Erfahrungsgemäss können bis zu 20% der Real Estate Kosten gesenkt werden, indem die Flächennutzung verbessert wird. Kontaktieren Sie unser Sales Team um herauszufinden, wie Locatee Analytics Ihrem Unternehmen von Nutzen sein kann.

Es gibt verschiedene Methoden zur Arbeitsplatzoptimierung. Wie kann ich sicherstellen, die optimale Lösung für mein Unternehmen zu wählen?

Zurzeit sind fünf Methoden führend bei der Messung der Arbeitsplatzauslastung: Manuelle Zählstudien, Auswertung der Badge-Zugangsdaten, Sensoren, Analyse von IT-Logins und Softwarelösungen. Welche Lösung am besten zu Ihrem Unternehmen passt, hängt von den jeweiligen Anwendungen und Zielen ab. Locatee Analytics ist eine rein softwarebasierte Lösung, welche Einblicke in Echtzeit-Daten ermöglicht, wobei hierfür einzig die bestehende IT-Infrastruktur benötigt wird. Die Installation von zusätzlicher Hardware ist nicht nötig, weshalb Locatee Analytics hoch skalierbar und kosteneffizient ist. Erfahren Sie mehr über die unterschiedlichen Methoden, wie auch deren spezifische Vor- und Nachteile.

Technologie

Wie werden die Nutzungszyklen und Sharing Ratios anhand der existierenden IT-Infrastruktur gemessen?

Locatee Analytics sammelt Daten von einer bestehenden Wi-Fi- und LAN-Infrastruktur, um Geräte innerhalb eines Gebäudes zu lokalisieren. Unter Verwendung von Locatee’s Maschine Learning Algorithmen werden die Daten der IT-Infrastruktur in Echtzeit in Lokalisierungsinformationen umgewandelt, vergleichbar zu einem Indoor GPS System. 

Wie kann Locatee Analytics Daten einer existierenden IT-Infrastruktur auswerten, ohne dabei deren Leistung zu beeinträchtigen?

Locatee Analytics liest die Daten in regelmässigen Intervallen aus, typischerweise alle paar Minuten, und benötigt hierzu einzig einen schreibgeschützten Zugang. Dieser Prozess übt keinen negativen Einfluss auf die Leistungsfähigkeit der IT-Infrastruktur aus. Lesen Sie mehr hierzu in den Success Stories unserer Kunden.

Wie hoch ist die Genauigkeit der Messungen, insbesondere die der Wi-Fi-Auswertung?

Die Genauigkeit ist abhängig von den spezifischen Anwendungen und der aktuellen IT-Infrastruktur. Benötigen Sie einen generellen Überblick über die Nutzung Ihres globalen Portfolios oder eine Analyse der aktuellen Sharing Ratios auf Arbeitsplatzebene? Beispielsweise kann bei einer standardgemässen IT-Infrastruktur eine Messgenauigkeit von 95% auf Arbeitsplatzebene erreicht werden, wenn Wi-Fi und LAN in Kombination ausgewertet werden. Treten Sie in Kontakt mit unserem Sales Team, um Ihre Anwendungen zu besprechen.

Wie wird die Belegung gemessen, wenn Mitarbeitende mehr als ein Gerät verwenden?

Locatee Analytics ist in der Lage, verschiedene Gerätetypen je nach Anwendungsfall in die Messungen zu inkludieren (bspw. Firmennotebook oder persönliche Geräte wie Smartphones und Tablets). Unabhängig davon, ob nur ein Gerät oder mehrere an einem Arbeitsplatz lokalisiert werden, markiert Locatee Analytics ihn als besetzt. Ebenfalls wird erkannt, wenn Mitarbeitende ein Gerät am Arbeitsplatz lassen (z.B. Tablet), ein anderes aber in ein Sitzungszimmer nehmen. In diesem Fall werden beide Arbeitsplätze als besetzt ausgewiesen.

Datenschutz

Wie wird der Datenschutz der Mitarbeitenden von Locatee Analytics sichergestellt?

Locatee Analytics wertet einzig die Nutzung von Gebäuden aus und erlaubt dabei nicht, individuelle Mitarbeitende zurückzuverfolgen. Dabei kann die Auslastung eines globalen Portfolios, die von unterschiedlichen Raum- bzw. Arbeitsplatztypen oder auch jene von verschiedenen Teams analysiert werden. Die Identifizierung von einzelnen Mitarbeitenden ist nicht möglich. Datenschutz ist Kernbestandteil von Locatee Analytics, weshalb alle Daten strikt anonymisiert werden. Zu keiner Zeit werden personenbezogene Daten (PII) gespeichert. Mehr zum Thema Datenschutz finden Sie in unserem Factsheet.

Wie werden die Datenschutzrichtlinien in der Mobile App gehandhabt?

Für die Nutzung der Mobile App ist eine persönliche Anmeldung basierend auf einer Opt-in/Opt-out-Funktion notwendig. Mitarbeitende entscheiden eigenständig, ob sie ihren Standort Dritten zugänglich machen wollen oder nicht. Die Mobile App ist darauf ausgelegt, die Zusammenarbeit von Teams zu stärken, wobei persönliche Daten einzig in Echtzeit verfügbar sind, historische Daten hingegen gänzlich anonymisiert werden. Lesen Sie mehr dazu in unserem Factsheet.

Der Datenschutz unserer Mitarbeitenden hat für uns oberste Priorität. Dies ist bei Locatee nicht anders. Wir erhalten wertvolle Einblicke, zugleich garantiert Locatee Analytics jederzeit maximale IT-Sicherheit.

Swiss Post
Carine Bommeli, Innovation and Projects, Swiss Ist Real Estate

Implementierung

Kann Locatee Analytics in andere Systeme integriert werden?

Locatee Analytics wurde anwendungsorientiert entwickelt, um einen Langzeitnutzen zu garantieren. Daher wurde sichergestellt, dass Locatee Analytics in verschiedene Technologien und Systeme integriert werden kann, um die bestehende Infrastruktur bzw. vorhandene Datenquellen bestmöglich zu ergänzen und weiterzuverwenden. Dies gilt nicht nur für die Daten, die Sie in Locatee Analytics einlesen können, sondern auch für aggregierte Daten, welche exportiert werden können, um die Smart Building-Lösung innerhalb eines gesamten Immobilienportfolios erfolgreich einzusetzen. Eine offene API erlaubt die bestmögliche Verwertung bereits existierender Daten. Typische Integrationsbeispiele sind CAFM, IWMS, GLT oder HLKS.

Wie wird Locatee Analytics installiert?

Locatee Analytics kann in einer eigenen IT-Umgebung oder in einer Cloud installiert werden. Die meisten unserer Kunden entscheiden sich aufgrund von IT-Sicherheit und Datenschutz für eine lokale Installation. Dank starker IT-Sicherheitsprinzipien und Datenschutzmassnahmen erfüllt Locatee Analytics Datenschutzbestimmungen wie die der DSGVO.

Welchen Standards muss die existierende Wi-Fi-Infrastruktur entsprechen, um akkurate Messungen zu erhalten? Wie viele Access Points werden benötigt und wo müssen diese positioniert sein?

Die ideale Wi-Fi-Infrastruktur hängt von den Anwendungen und dem bestehenden Bürolayout ab. Vor einem Rollout empfehlen wir, gemeinsam mit Ihrem Netzwerkanbieter das Netzwerksetup zu besprechen. Bei Bedarf geben wir allgemeine Empfehlungen, wo Access Points positioniert werden können, um eine bestmögliche Messgenauigkeit zu erreichen. Nehmen Sie Kontakt mit unseren Experten auf, um Ihr bestehendes Netzwerk durchzugehen.

Wie kann Locatee Analytics über ein globales Portfolio ausgerollt werden?

Das Ziel von Locatee Analytics ist es, allen Kunden das bestmögliche Ergebnis zu effizienten und hochskalierbaren Konditionen zur Verfügung zu stellen. Dadurch, dass ausschliesslich bereits bestehende Datenquellen genutzt werden, ist die Lösung auch in globalen Portfolios effizient ausroll- und handhabbar. Die Installation von zusätzlicher Hardware ist nicht nötig. Locatee zählt zurzeit mehr als 20 Unternehmen auf sechs Kontinenten zu seinen Kunden, u.a. Swiss Re, Zürich Versicherungen oder die Schweizerische Post. Um den Anforderungen gerecht zu werden, arbeitet Locatee mit verschiedenen Partnern zusammen wie Cisco und Regent, darüber hinaus auch mit bestehenden Partnern unserer Kunden wie bspw. Netcloud. Kontaktieren Sie unser Sales Team, um gemeinsam herauszufinden, welche Schritte es benötigt, um Locatee Analytics für Ihr gesamtes globales Portfolio erfolgreich einzusetzen.

Preiskalkulation

Was kostet Locatee Analytics?

Locatee Analytics wird in Jahreslizenzen angeboten, welche sich anhand der zu messenden Quadratmeter wie auch der Anwendungen, welche Sie mit Locatee Analytics abdecken wollen, berechnet. Die Skalierbarkeit der Lösung erlaubt die Anwendung auf ein globales Gebäudeportfolio, weshalb ein Volumen-Preis-Modell für die Kalkulation angewendet wird. Dieses garantiert einen niedrigeren Quadratmeterpreis, je mehr Fläche hinzukommt. In der jährlichen Servicegebühr sind jeweils alle Anpassungen, Updates und neuen Features enthalten. Die einmalige Setupgebühr wird durch die Grösse Ihres Portfolios und durch die Datenquellen, welche integriert werden sollen, bestimmt. Kontaktieren Sie unser Sales Team, um Ihre spezifischen Flächenverhältnisse zu diskutieren oder um weitere Informationen zur Preiskalkulation zu erhalten.

Wir verwenden Cookies, um Ihren Website-Besuch für Sie so angenehm wie möglich zu gestalten. Mit der Nutzung der Website erklären Sie sich damit einverstanden.